Impressum

gate gate pāragate pārasamgate bodhisvāhā


Gegangene, Gegangene, ans andere Ufer Gegangene, ins andere Ufer Eingegangene.. - Erleuchtung!.

Verwandlung,  immer nur Verwandlung.  Die Formen aller Dinge sind leer. Sie entstehen nicht und vergehen nicht!

..denn so tief steckt der Tod im Wesen der Liebe, daß er ihr nirgends widerspricht: wo schließlich kann er eins, das wir unsäglich im Herzen getragen haben, anderst hin verdrängen, als in eben dieses Herz, wo wäre die Idee dieses geliebten Wesens, ja seine unaufhörliche Wirkung, wo wäre diese immer schon geheime Wirkung gesicherter, als in uns?

So starb mir, was mir starb, sozusagen in mein eigenes Herz hinein.  R.M. Rilke


auch die Liebe nimmt nicht Rücksicht auf unsere Einteilungen, sondern reißt uns, zitternd wie wir sind, in ein endloses Bewußtsein des Ganzen hinein, — die Liebenden leben nicht aus dem abgetrennt Hiesigen; als ob nie eine Teilung vorgenommen worden wäre, greifen sie den ungeheueren Besitzstand ihrer Herzen an; von ihnen kann man sagen, daß ihnen Gott nahrhaft wird und daß der Tod ihnen nicht schadet: denn sie sind voller Tod, indem sie voller Leben sind.

Wir müssen dort, wo wir bis zum Äußersten lieben beinahe Unerträgliches ertragen. So entsteht eines fernen Tages aus unserer Liebe ein Stern.

 Unsere Freuden werden  zu  Blumen und unsere Trauer zu  Regentropfen!

Wächst nicht aus dem entsagendem Herzen, aus der Umarmung Verzicht  schon das Licht?


Erwachen